‚Cause our hearts are looking for love.

‚It is beautiful, it is endless, it is full and yet seems empty. It hurts us.‘ – Jackson Pearce, Fathomless

Hi meine Liebsten :),

wie geht es euch? Ich hoffe ihr habt die Weihnachtstage gut überstanden. An alle die einsam oder traurig sind: Ich bin immer noch für euch da :). Schreibt mir ruhig und fühlt euch von mir geliebt und umarmt <3.

Die Jahre vergehen gefühlt immer schneller. Ich hoffe, dass euer Jahr besser war als meins. Habe nämlich das Gefühl einfach gar nichts erreicht zu haben. Irgendwie hatte ich auch nicht so feste Ziele. Wahrscheinlich wird das das Problem dabei sein. Bin aber wie ihr wisst auch kein Mensch, der sich fest Dinge vornimmt oder die Zukunft auf irgendeine Art plant. Ich habe zumindest gehofft, dass ich dieses Jahr noch meinen neuen Abschnitt im Leben anfangen kann. Leider habe ich nur gelernt, dass sich auf andere Menschen zu verlassen einfach Müll ist. Man wird am Ende eh doch nur enttäuscht. Und dann ist man so dumm und wartet drauf, dass es besser wird. Bald bin ich weg hier und ich hoffe ein wenig, dass ich mich trennen kann. Ich bin frustriert und will einfach selbst mein Glück bestimmen können. Wenn man selbst dumme Entscheidungen trifft, kann man sie ändern und sich wieder glücklicher machen. Wenn andere dir weh tun, dann kannst du nur leiden in der Hoffnung, dass diese deine Wunden heilen wollen oder die Zeit das irgendwann weniger akut aussehen lässt. Letztendlich bleiben all die Narben zurück und formen unser ‚ich‘.

Dieses Jahr wurde ich wieder schmerzhaft daran erinnert, dass Menschen, die es am wenigsten verdienen, die Welt so früh verlassen müssen. Es war ein Mensch, der an das Gute geglaubt hat. Jemand, der andere inspirieren wollte. Es war niemand den ich persönlich kannte, aber die Person hat mein Herz berührt. Ich musste wieder an eine damalige Lehrerin von mir denken, die immer für mich da war. Sie war auch eine tolle Person und man hat sie auch viel zu früh von uns genommen. Jedesmal frage ich mich dann, warum ich nicht hätte mit diesen Menschen tauschen können. Sie können viel mehr erreichen als ich mir je erträumen könnte.

In meinem Kopf lasse ich dieses Jahr Revue passieren in der Hoffnung euch schöne Momente erzählen zu können, aber irgendwie ist alles so düster. Ich bin einfach so down, nicht auf die Art wie ich es sonst bin. Eher so frustriert und wütend und so hasserfüllt. Ich weiß nicht mal wo ich das alles rauslassen soll. Würde jetzt gerne durch den Jungle rennen und einfach so tun als wäre ich ein Gorilla oder so. Oh man, so sinnlos. Aber es hat mich irgendwie zum schmunzeln gebracht :). Mein Problem, das ich mit mir habe ist, dass ich so halbherzig lebe. Einerseits will ich dies und das tun will, aber anderseits ist mir alles zu viel und ich ziehe es nicht durch. Das ist echt frustrierend. Ein gute Beispiel sind meine Freunde. Ich will für die da sein, aber ich melde mich einfach so gut wie nie.

Ich wäre gerne zielstrebig und all das tun das mich glücklich machen würde. Auf der anderen Seite bin ich einfach nur lahm und habe kein Selbstwertgefühl. In meinen Gedanken glaube ich immer noch, dass ich niemals glücklich sein kann oder es überhaupt verdiene. Wenn ich jeden anderen sehe, wünsche ich demjenigen alles Glück und Liebe der Welt, aber bei mir selbst schaffe ich es nicht. Es kann auch sein, dass ich zu selbstkritisch bin, aber wie kann man das ändern? Sich das holen was man will?

Über die Jahre habe ich was verloren. Das Gefühl alles schaffen zu können, wenn ich es nur hart genug versuche. Inzwischen fühle ich mich wie ein Schwächling, der einfach nichts hinkriegt, egal wie sehr ich es möchte. Mein Traum war das immer andere Menschen in meiner Situation inspirieren zu können, aber so wie es zurzeit um mich steht, bin ich eher eine Schande. Es gibt so vieles, mit dem ich unzufrieden bin und ersticke wortwörtlich in dem Versuch diese Unzufriedenheiten zu verbannen. Vielleicht fehlt mir nur meine persönliche Muse um weiter zu kommen. Jedoch bringen die ganzen Spekulationen auch nichts. Bin auf jeden Fall gespannt was die Zukunft mir noch bringt. Ich wünsche mir vom tiefsten Herzen, dass ich die Liebe zu mir selbst entdecken kann.

Das war wahrscheinlich der letzte Beitrag, den ich dieses Jahr verfasse. Also wünsche ich euch alles alles Gute, viel Liebe, Gesundheit, Kraft und Mut für die Zukunft!