Have courage to take the first step…

…Because ‚the journey of a thousand miles begins with one step.‘ ~Lao Tzu

Man will so vieles tun. Man hat so wenig Zeit. Deswegen ist es am besten, endlich mal den ersten Schritt zu machen. Denn es bringt nichts, wenn man nur darueber nachdenkt, wie viel doch zu tun ist. Wenn man nicht anfaengt was zu tun, wird es nicht weniger. Im Gegenteil. Der Druck steigt &’nd der Stress regiert unseren Koerper.

Hiermit moechte ich nicht nur euch, meine Leser motivieren. Nein, es ist vorallem, weil ich mich motivieren moechte. Weil ich endlich weiterkommen moechte. Weil eher tun sollte, als darueber nachzudenken. Weil ich lernen muss, dass ich;mein Leben zu wertvoll ist um es so zu lassen wie es ist. Ich will auf den Tag hinarbeiten, an dem ich in den Spiegel schauen kann &’nd von mir behaupten kann: ‚Ich habe es geschafft; ich bin die Person, die ich schon immer sein wollte…‘

Es ist nichts neues, dass wir Menschen Schei** sind &’nd deswegen die Welt nicht besser wird. Jedoch moechte ich fuer mich ein besserer Mensch sein. Ich moechte mich meinen Problemen &’nd Macken stellen. Ich moechte genug Kraft haben um meine Ziele zu erreichen. Ich moechte einmal im Leben zufrieden mit mir sein koennen. Ich moechte zurueckblicken koennen &’nd sagen koennen, dass ich alles richtig gemacht habe. Ich moechte, dass meine Fehler mich zu einem noch besserem Menschen machen. Ich moechte daran glauben koennen, dass ich nicht perfekt sein kann. Aber ‚perfekt‘ genug zum gluecklich sein zu koennen.

Es ist Zeit konsequent zu werden. Es ist Zeit endlich Disziplin zu entwickeln. Es ist Zeit noch haerter an mir zu arbeiten. Es ist Zeit Veraenderungen zuzulassen. Es ist Zeit zu wachsen.

Borderline. Ich werde gegen dich kaempfen.

Fuer alle, die nicht wissen was &’nd das ich sowas wie Borderline habe, werde ich in den naechsten Tagen noch ausfuehrlicher darueber schreiben, da ich gemerkt habe, dass es doch mehr mein Leben beeinflusst als ich jemals glauben konnte. Aber fuer heute gehe ich erstmal schlafen.