Koeln-Duesseldorf: Karnevall 2012

Es ist echt eine Ewigkeit her, dass ich darueber schreiben wollte. Jetzt werde ich es einfach tun, da ich mir jetzt mehr Muehe geben will, diesen Blog hier am Leben zu erhalten. Es waere ya total sinnlos, wenn ich extra einen neuen Blog starte &’nd es dann nicht schaffe ihn fortzufuehren.

Ich erinnere mich zu gerne an diesen Trip. Vorallem, weil ich meine zwei Handys verloren hatte. Aber darueber habe ich schon sofort berichtet x’D.  Es war ein Freitag als es soweit sein sollte… Endlich wieder mal nach Koeln; meiner LieblingsStadt (Garmisch ist echt die schoenste Kleinstadt ueberhaupt, die ich bisjetzt gesehen habe, aber darueber werde ich auch schreiben, da ich am Samstag hinfahren werde, also seid gespannt auf die Bilder =D). Nach dem Feiern war ich totmuede &’nd dachte mir es sei am besten, wenn ich einfach durchmache, da es sich eh nicht mehr gelohnt haette zu schlafen, weil ich in 3 Stunden wieder aufgestehen muesste. &’nd natuerlich hatte ich totale Angst zu verschlafen &’nd als Folge meine Mitfahrgelegenheit zu verpassen. Ich war sooooo aufgeregt, die Vorfreude war riesig &’nd so sagte ich mir, dass ich mir von nichts &’nd niemandem den Tag versauen lasse. Am Ende hatte ich dem Druck nicht standhalten koennen, habe mir ungelogen fuenf Wecker gestellt &’nd habe mich fuer zwei Stunden noch hingelegt. Es gab keine Komplikationen mit der Mitfahrgelegenheit. So stieg ich ein &’nd wir fuhren los.

Die ganze Fahrt habe ich gepennt… So kam ich irgendwann an, stieg aus dem Auto aus &’nd merkte nach ein paar Minuten, dass ein Handy von mir weg ist. Natuerlich war der Typ, bei dem ich mitgefahren bin schon laengst weg, aber ich wusste, dass ich auf meinem Blackberry noch seine Nummer drauf hatte &’nd ich mich dann spaeter dann darum kuemmere, da ich mir ya von NICHTS aus der Fassung bringen lasse xP. Als ich dann am Hauptbahnhof angekam, meinen Koffer &’nd sonstiges Zeug, was ich als nicht wichtig empfand ins Schließfach befordert hatte, habe ich meine Kamera rausgeholt &’nd angefangen Bilder zu machen. Da merke ich ploetzlich, dass ich meine Speicherkarte zuhause vergessen habe -.-‚, da ich noch vor dem gehen noch hier einen kurzen Beitrag gepostet habe &’nd blabla. So bin ich los um mir eine neue zu kaufen. Ist ja kein grosser Akt. So viel Geld konnte ich schon noch auftreiben.

Das Wetter war Recht angenehm im Vergleich zu Nuernberg. Es war kuehl, aber ich empfand es als total warm, da es fuer mich ein Temperaturunterschied von ~10Grad war. Mit meiner guten Laune machte ich mich auf den Weg durch die Innenstadt.

Findet ihr es eigentlich komisch, dass ich alleine durch eine Stadt ziehe, die ich eigentlich nicht kenne?

Kommt so rueber als haette ich keine Freunde, aber nach dem ganzen Arbeiten war es fuer mich einfach nur entspannend durch meine Lieblingsstadt zu spazieren &’nd zu fotografieren. Komischerweise fand ich es sogar gut, dass ich nicht sooo viel Geld zur Verfuegung hatte. Dadurch wurde ich nicht durch unnoetiges Shoppen abgelenkt. Ich liebe aber die enge Einkaufstraße, wo die Laeden in nicht zu großer Groeße alle nebeneinander sind. Irgendwie finde ich es total suess &’nd hat was familiaeres.

Was mir auch aufgefallen ist, sind viele Kunstgalerien, die mir auf dem Weg begegnet sind. Da ich mich fuer Kunst interessiere, war es was Schoenes fuer mein Auge <3.

Alleine durch eine fremde Stadt zu gehen; ohne Ziel &’nd Druck, es ist fuer mich eine Art Freiheit. Ich muss mich nicht hetzen, kann hingehen wohin ich will &’nd tun was ich nicht lassen kann xP. Ya, ich bin die ‚Miss Independent‘. Ich liebe es einfach frei zu sein. Ich liebe es unabhaengig zu sein. Ich werde es auch genießen, solange ich noch jung bin &’nd es kann.

Da muss ich daran denken, dass ich es nicht geschafft habe viel von Hamburg zu sehen, was ich total Schade finde T_T‘, aber das werde ich auf jeden Fall nachholen =). Habt ihr Interesse daran, dass ich ueber meinen Silvester in Hamburg berichte?
Irgendwann bin ich an einem LomographyLaden vorbeigelaufen &’nd da ich schon von einem Kumpel gehoert habe was das ist, habe ich mich dann dazu hinreißen lassen doch einen kurzen Blick reinzuwerfen. Fuer die, die noch nie was davon gehoert haben. Es sind analoge Kameras…. &’nd es gibt soooo viele verschiedene Modelle <3. Wenn ich genug Geld dabei haette, dann haette ich mir bestimmt eine gekauft T_T‘. Was ich aber sagen muss, dass der Verkaeufer total suess war +.+‘ Es war dann auch vielleicht der Grund wieso ich mir einfach aaaaaalles erklaeren lassen habe. &’nd ya, ich habe zugehoert x’D. Eigentlich wollte ich versuchen es in ein privates Gespraech zu lenken, aber ich habe mich dann doch nicht getraut. Ich WeichEi  xD. Aber es ist eigentlich egal. Inzwischen weiss ich nicht mal mehr wie er aussieht. Schoene Haende hat er x’D. Unter den allen unterschiedlichsten &’nd interessanten Kameras gab es einen Favoriten x3.

Fasching wird in Koeln echt großgeschrieben. Vorallem am Abend war es einfach nur rappelvoll mit verkleideten, betrunkenen, rumsingenden Menschen. Da ich sehr schnell merkte, dass Fasching nicht so mein Fall ist, lies ich mich auch nicht von der Stimmung mitziehen. So meidete ich eher die vielen Menschen &’nd suchte nach einem I <3 KoelnShirt. &’nd habe mir dann auch eins gekauft. Ich liebe es <3

Paar Bilder :3

Nach stundenlangem laufen (komischerweise war ich gaaar nicht erschoepft was ich total cool fand, weil normalerweise bin ich schon nach 2-3h rumlaufen tot…), war es dann doch Abends &’nd es war Zeit dass ich mich ich mich auf den Weg nach Duesseldorf mache, zu meiner Freundin, wo ich die Tage verbringen sollte. Am Gleis 2 habe ich dann auch letztendlich mein Blackberry verloren -.-‚ Da ich die ganze Zeit am Handy rumhing &’nd es nur kurz in die Jackentasche steckte um Haende frei zu haben um mein Gepaeck un den Zug zu befoerdern, merkte ich so ziemlich sofort, dass es weg ist als ich im Zug war. Aber es zu spaet, da der schon losgefahren ist. Es war es nicht Wert ein Drama draus zu machen &’nd sich zu blamieren. Das Thema will ich jetzt aber ich nicht mehr vertiefen. Auf jeden Fall kam ich heulend an &’nd es war ziemlich peinlich. Es macht einen komischen Eindruck, wenn man vor noch wildfremden Menschen weint. Neben der Tatsache, dass ich das Jahr nicht einmal geheult habe, weil ich traurig war, weil irgendwas passiert ist. Hoechtens bei meiner Therapeutin. Oder was eher ueblich war, bei Filmen. Dies ist das letzte Bild von meinem geliebten Blackberry, dass einfach nur viele Macken hatte, aber Jahre meines Lebens mich begleitet hat T_T‘.

Duesseldorf ist dagegen nicht so mein Fall. Wenn es um Altstaedte geht, dann bevorzuge ich Nuernberg wirklich mehr. Da ich hier schon lange wohne, merkte ich nie, wie schoen die Stadt eigentlich ist. Das ist der Grund wieso ich kaum Bilder gemacht habe. Es war so viel los, das Wetter war Recht schlecht, meine Laune war am Eimer. Sonst waere ich vielleicht doch an den Rhein gegangen T_T‘.

DIE ONIGIRIS HIER IN DUESSELDORF SIND SOOOO LECKER! Ein extra-großes Bild fuer euch! Ich konnte mich gar nicht entscheiden was ich kaufen soll, es gar einfach viel zu viel Auswahl T_T‘.

Aber ich liebe Allgemein das Essen in Duesseldorf. Das letzte &’nd das erste Mal wo ich dort war habe ich  so verdammt viel Geld fuers Essen ausgegeben &’nd es hat sich verdammt gelohnt <3. Naechstes Mal auf jeden Fall wieder :3.

Die Tage verbrach ich in einem Imbiss namens ‚Vietnam Tu‘ direkt in der PartyStraße. Es gehoert dem Partner von meiner Freundin der Mutter &’nd da es zu Karneval so viel los sein sollte, sollte meine Freundin dort auch ein wenig aushelfen. &’nd da fragte sie mich ob ich mitkommen mag. &’nd da ich es einfach liebe zu Reisen &’nd ich wiedermal nach Koeln wollte, habe ich mir auch freigenommen &’nd bin einfach gefahren. In dieser Straße war die ganze Zeit Party angesagt. Tag &’nd Nacht. Als ich schlafen gegangen bin war noch Party. Als ich aufwachte auch. Der einzige Tag wo es dann ruhig war, war am Montag, bei meiner Abreise. In dem Zimmer wo wir unsere wenigen Stunden geschlafen haben konnte man die Musik laut &’nd deutlich hoeren. Als waere man mitten auf der Straße. Obwohl die Fenster alle geschlossen waren, konnte man den Remixes der Klubs nicht entkommen. PartyMusik ist okay. Aber nicht ein Mix von House, KarnevallMusik &’nd sonstiges wie Backstreet Boys oder Spice Girls. Gearbeitet habe ich letztendlich nicht, da der Ansturm doch nicht so groß war wie erwartet.

Also hatten die anderen doch ein wenig Freizeit gehabt zum Cocktail trinken gehen &’nd feiern waren wir auch kurz in der Disko direkt neben uns. Auf die Asia Party haben wir es irgendwie nicht geschafft &’nd da ich eh nicht so viel Geld hatte, war ich auch nicht so motiviert dahin zu gehen. Auch wenn ich doch mal gerne auf einer Asia Party in Duesseldorf gegangen waere. NRW ist Recht bekannt fuer die Parties, da dort so viele Asiaten leben. Eigentlich waere ich auch noch gerne nach Moenchen Gladbach fahren um jemanden zu besuchen. &’nd die Person musste selber arbeiten, deswegen hat sich dieses Mal gar kein Treffen ergeben. Es wird aber sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass ich in NRW war. Obwohl ich jetzt weiss das Fasching einfach nicht mein Fall ist +.+

Obwohl meine Laune ziemlich mies war, habe ich mich dazu gezwungen doch ein wenig auf die Straße zu gehen um vielleicht ein wenig gute Laune abzubekommen. Aehm, ich haette jemanden in Facebook adden sollen, aber sein Name beinhaltete eine Zahlenkombination, die ich mir einfach nicht merken konnte xD. Dann habe ich mich einem Typen geredet, der sich als Chinese verkleidet hat xD, das war Recht lustig. &’nd habe mit einem Typen im Nonnenkostuem getanzt, der mich beinahe abgeknutscht haette. Der war grusellig &’nd alle waren einfach nur Breit. Aber schliesslich war Karneval. Da darf man das!

Fazit:

Ich habe nette Leute kennengelernt &’nd es war eine schoene Auszeit fuer mich. Mit Hoehen &’nd Tiefen. Meistens denkt man im nachhinein am liebsten an die Ereignisse, wo es einfach nicht so lief, wie man es sich vorgestellt hatte.

Eigentlich wollte ich mich nicht mehr um diesen Beitrag kuemmern. Aber ich bin einfach soo ein Perfektionist x’D &’nd habe es mir jetzt doch nochmal durchgelesen &’nd leider auch ein paar Fehler gefunden. &’nd habe noch ein paar Sachen ergaenzt, die ich vorhin im Stress einfach ausgelassen habe.