PersoenlichkeitsWetter.

Zu viel Fernweh, zu viel Drang nach Veraenderung, zu viel Verlangen nach Naehe.

Ich fragte mich oefters ob man Freiheit mit Naehe verbinden kann. Kann man denn ueberhaupt frei sein, wenn man gebunden ist? Kann man dann gluecklich sein, wenn man sich nicht bindet &’nd frei ist? Ist es sinnlos nach der Freiheit zu streben?

Fuer jeden ist Freiheit &’nd Glueck was anderes, aber was ich denke was uns alle Menschen verbindet ist die Suche nach Liebe, Zuneigung &’nd Verstaendnis.

Ich merkte, dass die meisten Menschen, die ich treffe &’nd es dann soweit kommt, dass wir tiefgruendigere Gespraeche fuehren uns was verbindet: Die Einsamkeit. (Ich muss dazu sagen, dass es meistens Menschen in meinem Alter sind. Ich weiss nicht ob Menschen weniger einsam sind wenn sie einen festen Partner, Kinder oder sowas haben. Aber das werde ich noch herausfinden :))

Irgendwie ist es klar, dass wir irgendwie alle aus uns gestellt sind &’nd auf irgendeine Art allein sind. Aber das Alleinsein muss nicht unbedingt Einsamkeit bedeuten. Wieso sind dann die meisten Menschen so einsam?

Ich zB. weiss es nicht so genau wieso ich eigentlich einsam bin, bin gerade dabei es herauszufinden. Eins weiss ich. Man kann einen Freund haben, ihn lieben, aber trotzdem einsam sein. Man kann unter so vielen Menschen, die man mag sein &’nd sich einsam fuehlen. &’nd das materielle muss ich gar nicht erwaehnen.

Meine Suche widmet sich eher dem jemanden zu finden der mich versteht. Die Suche nach der Person in mir, die versteht wieso ich manche Sachen so tue wie ich sie tue; wieso manche Entscheidungen so ausfallen, wie ich sie nicht so geplant hatte.

Ich sollte lernen Entscheidungen zu treffen &’nd mich festlegen. Ich sollte aufhoeren von der Freiheit zu traeumen. Denn wir Menschen sind in dieser Gesellschaft nicht frei.