[Quickpress] – Flashbacks.

‚Scars have the strange power to remind us that our past is real.‘
― Cormac McCarthy, All the Pretty Horses

Hey meine Lieben, wie geht es euch? Wie lief bei euch das Jahr bis jetzt?

Es ist mitten in der Nacht und ich liege wieder mit einer Erkältung im Bett. Ja, und es nervt… Müsste jetzt das zweite Mal sein dieses Jahr und das war noch gar nicht so lang. Ich sollte mich wärmer anziehen oder mein Immunsystem auf Vordermann bringen, aber eigentlich will ich nur einen Kakao trinken, mich in die Decke einmurmeln und in den Schlaf streicheln lassen.

Kennt ihr das auch? Es gibt so Tage/Abende/Nächte an den man wieder ziemlich viel über die Vergangenheit nachdenkt und sich fragt, wie weit man gekommen ist, was einen verändert hat und wer noch den selben Weg mit euch läuft. Wahrscheinlich ist es besser, den Weg nicht zu bewerten, aber wir können gar nicht anders… Ob es falsch ist oder nicht, ist jedem seine eigene Entscheidung.

Die Zeit vergeht so flugartig; wie es so gut heißt: jeder Tag scheint gleich, aber wenn wir zurückschauen ist alles anders…; was uns bleibt, ist das ‚Jetzt‘ was wir in die Richtung lenken können, in die wir unsere Zukunft sehen wollen.

Für die meisten bin ich ein Pessimist, da ich immer gerne an die Verluste denke und mich gerne dran erinnere, wie schnell alles weg sein kann. Ich denke an diese Menschen und vermisse sie; oder auch nur die Zeit, die zu schnell verging. Die Zeit, wo unsere Gedanken zusammengehörten und uns klar war, dass uns nichts trennen kann… Ob es okay war, wie es gelaufen ist? Ich denke ja, auch wenn es zwei Menschen gibt, die ich wahrscheinlich nie aufhören kann zu vermissen. Zum einem B., der für mich ein toller Partner und Freund war und C., der mir damals Gefühle zeigte, die ich immer in meinem Herzen gehütet habe. Manche Narben heilen nicht oder?

Momente,… ich erinnere mich immer noch an das erste Mal, als ich eine Rasierklinge in der Hand hielt und das Bedürfnis hatte mir wehzutun, weil ich der Meinung war wertlos zu sein. Die Zeit verfolgt mich nach 10 Jahren immer noch und wenn ich darüber nachdenke, wünsche ich mir manchmal, dass ich stärker gewesen wäre. Leider bringt mir dieser Gedanke nichts mehr, jedoch versuche ich das Beste rauszuholen. Ich denke, dass es für jetzt gut genug ist. Ich hoffe es. Wann ich wohl angefangen habe zu denken, dass ich nicht ’normal‘ bin oder irgendwas nicht mit mir stimmt? Schwer zu sagen, alles ist so verschwommen…

Was sind eure Narben, die noch tief in der Seele brennen?

Wenn es um schöne Momente geht, wüsste ich gar nicht was ich euch erzählen kann. Es gibt viele. Viele wichtige Menschen. Viel Spaß und Gefühle. Und vieles bleibt unbeschreiblich schön.

Eines Tages aus Lust und Laune heraus werde ich euch mehr von meiner Vergangenheit erzählen :), aber ich lege mich jetzt erstmal schlafen. Gute Nacht :).