[Quickpress]- Karma

Ein großer Teil der Menschen glaubt an Karma und ich gehöre dazu. Klar bin ich auch nur ein Mensch und mache Fehler. Heute möchte gerne darüber schreiben warum ich denke, dass man nicht unbedingt das bekommt was man verdient. Positives und auch Negatives.

Ihr kennt es sicherlich. Man sieht Obdachlose und viele denken, dass sie selbst Schuld sind, dass sie auf der Straße gelandet sind. Die wahre Geschichte kennt aber kaum einer. Ich möchte keine Meinung dazu äußern; nur ein Beispiel. Denkt ihr diese Menschen waren früher schlechte Menschen? Die Gegenfrage: Haben schlechte Menschen unbedingt ein schlechtes Leben? Kriegt man wirklich das zurück was man verdient/sich erhofft?

Der Grund warum ich darüber schreibe ist einfach. Ich kenne diese Aussage, dass ich selbst Schuld bin, dass mein Leben nicht Rund läuft. Ist man wirklich selbst Schuld wenn man einfach am Boden ist und nicht mal mehr weiter leben möchte? Ist man wirklich Schuld, dass andere Menschen einen behandeln wie Dreck? Ist man wirklich Schuld, weil man versucht das Gute in Menschen zu sehen und ihnen zu vertrauen? Ist man denn Schuld, wenn man alles gegeben hat, aber nichts zurückbekommt? Ist es falsch, wenn man seiner Familie vertrauen will? Ist es falsch zu lieben?

Was denkt ihr?

Trotz meiner Fehler versuche ich wirklich ein guter Mensch zu sein, aber ich habe das Gefühl, dass das Leben mich anderes lehrt. Deshalb verliere ich den Glauben an das Gute. Ich bin mir nicht mehr sicher ob es was bringt ein netter Mensch zu sein oder in andere Menschen investieren. Ich mag schon länger nicht mehr leben, ich denke oft daran zu gehen. Was mich aufhält weiß ich nicht. Vielleicht hoffe ich immer noch, dass ich was Gutem begegnen kann… Ich weiß nicht wie lange ich noch warten will.