Vergangenheit-ICH-Zukunft

‚We all have our time machines. Some take us back, they’re called memories. Some take us forward, they’re called dreams.‘

Vergangenheit:
…machte mich zu der Person, die ich bin.

ICH:
…bin eine zerstoerte Person.

Zukunft:
…ungewiss.

Letztendlich wollte ich doch fuer den Maerz einen Eintrag schreiben, obwohl mein Laptop kaputt ist; wiedermal ._.

Es gibt so vieles in meiner Vergangenheit, ueber das ich schreiben will. Die Frage ist nur wie ich mich dazu motivieren kann endlich an der Biographie weiterzuschreiben. Es gab viele Momente, die so <3 waren, dass es schade waere sie zu vergessen.

Ich. Wie es mir wohl zurzeit geht. Ich weiss es selber nicht. Manchmal habe ich das Gefuehl voelligst der Routine verfallen zu sein. Nichts neues. Jeder Tag verlaeuft aehnlich. Ob es gut oder schlecht ist kann ich einfach nicht bewerten. Routine &'nd regelmaessige Schlafenszeiten sollen gut sein oder? Ich vermisse meine langen Naechte seeehr. Es war das, was ich in meinem Leben glaube ich am meisten geliebt habe. Die Nacht, das fuer mich sein, die Stille. Es hat mich immer aufs neue beruhigt &'nd gluecklich gemacht. Es soll ein gutes Zeichen sein, dass ich vernuenftig denke &'nd was gutes fuer mich tue. Sowie ich die Vernunft &'nd Routine hasse merke ich je mehr ich arbeite wie sinnlos das Leben ist…

Zukunft ist ein *hust*.
Das Erwachsen sein auch.

In der Nacht, in der ich diesen Eintrag schrieb, schlief ich einfach mit dem Handy in der Hand ein &'nd hatte voelligst vergessen, dass ich es noch veroeffentlichen muss ._.