Wie ich an einem Tag zwei Handys verloren konnte.

Nya. Ein Handy, dass mir nicht gehört &’nd mein Lieblingsblackberry, womit wahrscheinlich eh niemand was anfangen kann. Wuensch dir viel Spaß mit einem Blackberry, dass du erstmal entsperren musst um dann festzustellen, dass der Akku ziemlich am Arsch ist &’nd dieses Smartphone einfach nur haengt. Aber ich muss sagen, dass ich trotzdem das Teil so sehr liebe T_T‘. So wie es so ist, wenn manche Menschen mit Macken einfach interessanter sind xD.

‚Egal was heute passiert, ich lasse mich nicht runterziehen!‘
Ich glaube, dass war der große Fehler, diesen Spruch lautstark &’nd voller Überzeugung zu sagen. Da dachte sich wohl ‚Gott‘: „Ach, schauen wir doch ob’s wirklich so sein wird…“
Ich werde ‚ihn‘ echt nie wieder herausfordern…

Angekommen in Köln-Deutz, merke ich gleich 3min nachdem meine Mitfahrgelegenheit weggefahren ist, dass mein Handy rausgefallen sein muss. Das war eigentlich gar nicht so drastisch, gluecklicherweise hatte ich seine Nummer in meinem BB, so dachte ich mir, dass ich ihn anrufen werde, sobald ich die Möglichkeit dazu habe. So stellte ich am Köln Hauptbahnhof, dass ich meine Speicherkarte fuer meine Kamera im Laptop stecken lassen habe, weil ich ya noch kurz für den letzten Blogeintrag ein Bild hochgeladen habe. Nya. Das war für mich auch kein Problem. Hab mir einfach eine neue Speicherkarte gekauft. Ich glaube, dass es nie schlecht ist noch eine Speicherkarte zu besitzen, da ich eine öfters einfach im Laptop vergesse.

Über meinen ‚OnemanTrip‘ werde ich mal anders ausfuehrlicher schreiben, da ich dann noch Bilder hochladen will &’nd blabla.

Nachdem ich mich endlich entschloss mich von Köln zu trennen um nach Düsseldorf zu fahren, saß ich ganz entspannt am Gleis &’nd war die ganze Zeit am Whatsappen. Dann kommt der Zug, ich steige ein, merke, dass mein Blackberry weg ist. Jedoch kann ich nicht mehr aussteigen, da der Zug einfach losgefahren ist. Ich haette mich vielleicht trauen sollen, die Notbremse zu ziehen oder so. Aber wenn man sich einfach nicht sicher ist ob das Handy dann wirklich da ist oder nicht, ist es doch etwas riskant. Waehrend der ganzen Zugfahrt habe ich mich echt zusammengerissen damit ich nich anfange zu heulen. Da ich noch Hoffnung hatte, dass wenn ich in Düsseldorf ankomme, irgendwie in Köln anrufen lassen kann &’nd es jemand vielleicht sofort gefunden hat &’nd ich es vielleicht am naechsten Tag holen koennte (dann haette ich wieder einen Grund in Koeln zu sein <3)… Ich war so ruhig, ich wäre beinahe eingeschlafen xD. So gut war ich in 'nichtausderRuhebringen'.

Angekommen in Düsseldorf bin ich sofort zu dem Fundbuerotypen gegangen &'nd erklaerte ihm, dass ich genau vor einer halben Stunde am Gleis zwei in Köln mein Blackberry verloren hatte &'nd ob er mir da helfen kann. So rief er den Typen von Gleis 2 in Köln an. Der wollte aber leider wissen im welchem Abschnitt es war. Das wusste ich nicht &'nd es hieß für mich, dass sie nichts für mich tuen können &'nd das Einzige was ich tun könnte ist so 'ne Verlustmeldung zu machen, blabla. Aber da war sofort für mich klar, dass all Hoffnung dahin ist. &'nd mir wurde auch sofort klar, dass ich ohne das Handy auch nicht mehr das andere kriege. So schnell kamen such die Tränen schon runtergeflossen. Daemliche Teufelskreise. Wann war es ueberhaupt das letzte Mal, dass ich so unglaublich schrecklich geweint habe? Ich kann mich nicht wirklich erinnern. Aber ich habe echt krass geheult, dass es schon fast peinlich war.

Zum Glueck gibt's sowas wie Telefonzellen =3. Ohne die Dinger wäre ich in meinem Leben echt öfters schon aufgeschmissen gewesen. Ya, ich weiss, wahrscheinlich gehoere ich zu den wenigen Menschen, die sowas noch benutzen, aber die Dinger sind der Hamma. So ließ ich mich von meiner Freundin abholen &'nd musste heulend paar neue Gesichter begrüßen, was mir total unangenehm &'nd peinlich war. Das Leben ist nun mal kein Ponnyhof. So ließ ich mich anrufen (danke, dass du für mich da warst &'nd danke, dass du mir klargemacht hast, dass ich verkackt habe) &'nd hab mich erstmal ausgeheult &'nd Sonstiges.
Der Abend ist dann doch ziemlich harmonisch &'nd lustig verlaufen. Da bin ich echt froh drüber. Achja, ich habe zu Alkohol gegriffen, aber besoffen habe ich mich nicht.

Das müsste die Story ueber meine verlorenen Handys gewesen sein. Falls es was neues zu berichten gibt, werde ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.
Ich wuensche mir, dass meine Rueckfahrt ein wenig entspannter verläuft.